guglielmi.jpg

Andria. Apulien. Nach dem Zweiten Weltkrieg. Es ist Zeit, sich die Ärmel hochzukrempeln und von vorne zu beginnen. Es ist Saverio, der den Grundstein der heutigen Ölmühle Olio Guglielmi legt. Nonno Saverio gründet eine große Familie, eine "Familie des Öls". Die Kinder und Enkelkinder widmen sich dem Anbau des 160 Hektar großen Olivenhains, von der Olivenernte bis zum Pressen dieses ganz speziellen, natürlichen, reinen Olivenöls. 

Wenn ein Olivenbauer mit Leidenschaft arbeitet, hat er Hunger nach Fortschritt. Der Wunsch nach technischer Innovation und Modernisierung ist bei der Familie des Öls ständig präsent. So werden die Geheimnisse rund um den Olivenanbau nicht nur von Generation an Generation weitergegeben, sondern sogar verbessert. Die einzelnen Produktionsschritte werden den neusten Techniken und Standards angepasst. So entsteht eine neue Ölmühle. 1200m² für insgesamt fünf Produktionslinien. Dadurch können die Oliven sofort nach der Ernte verarbeitet werden. Mit Hilfe eines innovativen Extraktionssystems wird das kostbare, kaltgepresste Olivenöl gewonnen. 

Die Olivenbäume sind für Olio Guglielmi der Motor. Sie werden wie ein Schatz gehegt. Hier entsteht die Überzeugung, dass das kaltgepresste Olivenöl auf dem Ast entsteht, aus der gesunden Frucht, die gepflegt wird. CoratinaPeranzana und Ogliarola sind einige typische Olivensorten aus Apulien, die ein wahres Erbe darstellen und von der Familie Guglielmi geschützt werden.