potentilla-logo-retina.png

Wilde Pflanzen als primäre Inhaltsstoffe - das zeichnet die Produkte von Potentilla aus

Die Produkte von Potentilla werden aus Blättern, Blumen, Früchten, Beeren und Wurzeln der wilden Pflanzen der Apulischen Murgia gefertigt. Bei der Murgia handelt es sich um eine rechteckige Kalkhochebene, die in Murge basse, den felsigsten Teil, und Murge alte, wo die Erde fruchtbar und grün ist, unterteilt werden kann. 
Die Heilpflanzen, die nicht extra angebaut werden, sondern spontan wachsen, werden allesamt per Hand geerntet, wobei größter Wert auf den richtigen Zeitpunkt gelegt wird, damit die jeweiligen Pflanzen im optimalen Reifezustand sind und die meisten Wirkstoffe beinhalten.
Die Formulierungen der Produkte sind zu 100% natürlich. Sie enthalten keine Erdölderivate, Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder künstliche Duftstoffe. Der angenehme, leichte Duft der Cremen ist auf die minimale Präsenz von ätherischen Ölen zurückzuführen. 

Warum Potentilla? Bei der Potentilla repens (kriechendes Fingerkraut) handelt es sich um eine Pflanze, die angeblich die Fähigkeit besitzt, die körperliche und geistige Energie der Person, die sie bei sich trägt, zu verstärken. Ein wunderbares Symbol für die Arbeit, die die drei Frauen leisten, die hinter diesem Namen stehen.

Für die Verpackungen der Produkte hat Potentilla ein innovatives Material gewählt: Green PE. Es handelt sich dabei um Polyethylen aus Zuckerrohr. Entsprechend der jeweiligen Anwendung kann bei der Herstellung des Materials der Anteil nachwachsender Rohstoffe bis zu 100% betragen. Nach Aussagen des brasilianischen Produzenten Braskem bindet jede Tonne BIO-PE bis zu 2,5 Tonnen CO2 aus der Atmosphäre (Quelle: http://www.haute-innovation.com/de/magazin/nachhaltigkeit/green-pe-terralene.html).

Zu den Produkten

potentilla-foto-bacche.jpg